Grundschulddarlehen

Was ist ein Grundschulddarlehen?





Ein Kredit über eine festgelegte Summe mit gleichbleibender Ratenhöhe über einen bestimmten Zeitraum. Durch die Absicherung über einen Grundschuldeintrag ist der Zins besonders günstig. Der Zinssatz wird für einen bestimmten Zeitraum festgelegt. Ein Grundschulddarlehen kann auch vermittelt werden, wenn ein Negativeintrag in der Schufa vorhanden ist und kann maximal bis zu 30.000,- Euro über den Verkehrswert des zu beleihenden Objektes gewährt werden.

Wer kann über unser Haus eine Grundschulddarlehen erhalten?

Um ein Grundschulddarlehen zu erhalten müssen Sie Arbeitnehmer oder Rentner sein. Das Alter der Antragsteller muß mindestens 18 Jahre sein und das Höchstalter liegt bei 68 Jahren.

Der Antragsteller (Arbeitnehmer) muß in einem ungekündigten und unbefristeten Arbeitsverhältnis stehen und darf nicht mehr in der Probezeit sein.

Der Antragsteller muß einen festen Wohnsitz und eine Arbeitsstelle in Deutschland haben.

Der Antragsteller muß der Eigentümer des Grundstückes sein, das beliehen werden soll.

Wie ist der Ablauf?

 

Rufen sie uns vor Antragstellung an 033332 870290 um anhand der Rahmendaten den richtigen Antrag zu erhalten. Nach diesem Telefonat schicken wir Ihnen den entsprechenden Antrag per mail zu. Drucken Sie bitte den Kreditantrag aus. Diesen Kreditantrag schicken Sie uns ausgefüllt und unterschrieben mit der letzten Gehaltsabrechnung, Fotos vom Haus aktuellem Grundbuchauszug zu, und Sie erhalten in Kürze eine Kreditentscheidung.

Für weitere Fragen steht Ihnen unsere Hotline zur Verfügung.

 



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen